China: Futuristischer Riesen-Bus fährt über Autos hinweg

China boomt immer noch wie verrückt, for better or worse, und eines der beliebtesten Statussymbole der neuen Mittelschicht ist ein Auto. Kein Wunder, dass die knapp 50 chinesischen Millionenstädte schwer mit Stau und Smog zu kämpfen haben. In der nordchinesischen Hafenstadt Qinhuangdao, rund 300 Kilometer östlich von Beijing gelegen, wird jetzt eine futuristisch anmutende Lösung getestet: Ein Riesen-Bus auf Schienen, der über dem Straßenverkehr gleitet.

Ein Konzept für den an einen Hovercraft erinnernden Bus geistert seit Jahren im Internet umher. Trotzdem war die schnelle Umsetzung eines Prototypen laut Shanghaiist eine Überraschung für die Branche. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua ist der Bus groß genug, um zweispurigen „Tunnel“-Verkehr von rund zwei Meter hohen Autos unter ihm zu erlauben.

Als ausgereiftes Endprodukt soll der Bus bis zu 1.200 Passagiere mit bis zu 60 km/h transportieren können. Obwohl die Versuchsstrecke in Qinhuangdao lediglich 300 Meter lang ist, hat das Konzept laut Xinhua bereits weltweites Interesse ausgelöst. Für Städte mit stark verdichtetem Innenstadtverkehr könnte dieser Straßenbahn/Bus-Hybrid eine kostengünstige Alternative darstellen zu anderen Formen von öffentlichem Personennahverkehr: Der Neubau einer U-Bahn beispielsweise ist dagegen extrem teuer und aufwändig.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.