iPhone 7: Netzwelt macht sich lustig über fehlenden Kopfhöreranschluss

Gestern wurde das iPhone 7 mit der üblichen reveal-Show angekündigt. Überraschungen gab’s keine: Besseres Kamera-System, besseres Display, besserer Prozessor, wasserdicht. All das war vorher bereits bekannt. Dass trotzdem ein solches Aufhebens gemacht wird um ein paar Neuerungen, sorgte schon im Vorfeld der Veranstaltung für Spott:

How Apple’s iPhone 7 reveal will play out today

Deutlich mehr reiben sich User_innen und Kritik aber an der fragwürdigen Entscheidung, den analogen Kopfhöreranschluss zu entfernen. Eine der offiziellen Begründungen – jetzt sei das iPhone wasserdicht – sorgt für Kopfschütteln, da sehr viele wasserdichte Android-Smartphones mit der Buchse auskommen. Den neuen drahtlosen AirPods-Kopfhörern wird vorhergesagt, dass sie aufgrund ihrer Größe tendenziell leicht verloren gehen könnten.

Hören und laden? Fehlanzeige!

Sorgen machen sich Apple-Fans aber auch über ganz praktische Auswirkungen: „Mit dem iPhone 7 kann ich also keine Kabel-Kopfhörer mehr benutzen, während mein Handy lädt?“, fragt ein User bei Reddit. In der Tat macht der einsame Lightning-Port des iPhone 7 diese simple Kombination zunächst unmöglich. Ob und wann Adapter erscheinen, die Abhilfe schaffen, ist unklar – auch aufgrund von Apples restriktiver Lizenzpolitik.

Das kleine Designstudio Nicer aus Greenville, South Carolina, nahm die Veräppelung einen Schritt weiter und launchte eine satirische Webseite für den „Apple Plug“ mit dem Statement: „This isn’t 2009. Your phone doesn’t have a floppy drive, and it shouldn’t have a headphone connector either.“ Ganz im Stil von Apples Web- und Industriedesign gehalten scheint die Webseite Aluminium-Stecker zu bewerben, die ein iPhone 6 auf 7 „upgraden“.

Das Satire-Accessoire "Apple Plug" (Screenshot von appleplugs.com)

Das Satire-Accessoire „Apple Plug“ (Screenshot von appleplugs.com)

Der Witz: Die Plugs haben keine Funktion, sondern verschließen nur die Buchse und lassen sich auch nicht wieder entfernen: „But why would you want to? Would you want to downgrade?“, fragt die Page – ein nicht so subtiler Seitenhieb auf die Tatsache, dass sich das iPhone 7 letztendlich optisch wie technisch nicht stark vom 6er Modell unterscheidet.

Ein Gedanke zu „iPhone 7: Netzwelt macht sich lustig über fehlenden Kopfhöreranschluss

  1. Wolle sagt:

    Ist es möglich, dass dies gewollt ist: IPhone ohne die Möglichkeit, beim Sprechen das Gerät weiter weg von den grauen Zellen zu halten, um den schädlichen Frequenzen auszuweichen? Ich las mal, auch nur 3 Minuten Sprechen am Ohr bewirkt Veränderungen in den grauen Zellen, die Stunden brauchen, um sich zu normalisieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.