Kochbücher für gebrochene Herzen – feat. Morrissey & Nick Cave

Die Cover der beiden Kochbücher (Bild: Kickstarter / Microcosm Publishing)

Die Cover der beiden Kochbücher (Bild: Kickstarter / Microcosm Publishing)

Ein gebrochenes Herz ist kein schönes Erlebnis – we’ve all been there. Zur Linderung der Schmerzen helfen meist zwei Mittel: Musik und Essen. Warum das beides nicht verbinden, dachten sich eine Illustratorin, ein Koch und ein Herausgeber, und so wurde die Idee für zwei vegane Kochbücher geboren: Defensive Eating with Morrissey und Comfort Eating with Nick Cave.

Es begann mit einer depressiven Phase der New Yorker Künstlerin und Musikerin Automne Zingg. Mehr aus Zufall malte sie traurige Goths, Musiker_innen und andere Menschen, die ihr Gemüt durch Essen aufzubessern versuchten. Unabsichtlich startete sie so einen Social Media-Trend, und die Zeichnungen wurden weit verbreitet. Der Schritt zum Kochbuch lag nahe, und in Zusammenarbeit mit dem Koch und Musiker Joshua Ploeg  aus Los Angeles und dem kleinen progressiven Publisher Microcosm aus der US-Vegan-Hauptstadt Portland wurde die Idee Realität.

Die Crowdfunding-Kampagne für die Bücher auf der Plattform Kickstarter läuft noch neun Tage und hat bereits fast das Doppelte seines Finanzierungsziels von 8.000 US-Dollar eingenommen. Für 15 USD plus Versand (7 USD nach Deutschland) können Backer eines der beiden Bücher bestellen, beide zusammen gibt es für faire 25 Dollar.

Die beiden Ikonen Morrissey und Nick Cave sind übrigens in keiner Weise an dem Projekt beteiligt, wurden aber über das Vorhaben informiert. Microcosm erkennt die Möglichkeit an „that one of the fine gentlemen lovingly parodied in these books will sue us into oblivion“. Das Recht auf Satire schütze aber den Inhalt der Bücher, so der Herausgeber. Bleibt abzuwarten, ob der nicht unbedingt als unempfindlich bekannte Morrissey das genau so sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.