Nintendo wiederholt kontroversen Zug: Neues Zelda kommt 2017 zeitgleich für Wii U und neue Konsole NX

Der mit Hochspannung erwartete neue Zelda-Titel für die Wii U wird erst 2017 erscheinen. Zeitgleich wird eine Version des Spiels für den geplanten Wii U-Nachfolger NX veröffentlicht. Das geht aus einem finanziellen Statement und einem Tweet von Nintendo hervor. Zu der Konsole NX, die im März 2017 erscheinen soll, ist bisher nichts Konkretes bekannt. Das noch unbenannte neue Zelda-Spiel sollte ursprünglich Ende 2016 erscheinen.

Damit wiederholt Nintendo einen kontroversen Schachzug von vor rund zehn Jahren. Wie auch die Wii U verkaufte sich damals die Konsole Gamecube nur mäßig. Vor allem im Vergleich zum Megaseller Playstation 2 war der Gamecube Nintendos bisher größter Flop (abgesehen vom Virtual Boy). Unter anderem deswegen entschied sich die japanische Firma, das Zelda-Spiel Twilight Princess Ende 2006 zeitgleich auch für die damals brandneue Konsole Wii zu veröffentlichen.

Die Vorteile liegen auf der Hand, damals wie heute: Die Besitzer_innen der alten Konsolengeneration erhalten das versprochene Spiel und die neue Konsole kann mit einem garantierten Hit launchen. Neue Zelda-Titel erscheinen nur alle paar Jahre und zählen zu den meisterwarteten und am höchsten bewerteten Spielen überhaupt. Für eine nicht unerhebliche Zahl von Fans rechtfertigt ein Zelda-Spiel den Kauf einer Konsole. Auch das hat wohl zu den bisher mauen Verkaufszahlen der Wii U (rund 12 Millionen) beigetragen: Für die nämlich gibt es kein „eigenes“ Zelda, einzigartig unter Nintendo-Konsolen.

Einige Fans sind nun sauer und beklagen Nindendos mangelnden Einsatz für die Wii U. Der Gamecube war wenige Monate nach Erscheinen von Twilight Princess und Wii quasi obsolet. Dasselbe Schicksal dürfte die Wii U wohl in etwas mehr als einem Jahr ereilen: Sobald die Konsole NX erscheint, wird der Fokus auf ihr liegen und die glücklose Wii U schnell verschwinden. Gamer weltweit wurden nie so richtig warm mit dem seltsamen Screen-Gamepad und der überschaubaren Softwareauswahl. Dennoch konnte Nintendo unter anderem mit Splatoon oder Mario Maker Überraschungshits landen und eine konstante Fähigkeit zur Innovation unter Beweis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.