Sie sind das Volk. Wir sind die Bevölkerung

1024px-Reichstag_Giebel2

Was macht Volk aus? Pass? Wohnort? Kultur? Ich kann es nicht sagen. Eines weiß ich: Für die Demonstranten in Clausnitz wäre ich Volk; meine Frau nicht. Ihre Eltern wurden in der Türkei geboren.

Volk, Staatsvolk, Volksgemeinschaft. Volkswagen und Volks-Smartphone. Völkisch, Volkskörper und Volksverräter. Dem deutschen Volke. Wer ist das Volk? Und warum?

Diese Feinheiten haben das Volk nie so recht interessiert. Volk ist exklusiv. Wir sind das Volk! Nicht mit im Verein sind: Die die Ruhe stören (die wohlverdiente); die immer mehr Menschen einladen (auf unsere Kosten); die Offenheit fordern (Deutschland den Deutschen). Muslime, Flüchtlinge, Ausländer. Wer Volk ist, bestimmt Lutz Bachmann.

„Wir sind das Volk“ war nie ein freundlicher Schlachtruf. 1989 wollte Volk sich vergrößern, zu alter Stärke zusammenwachsen. Heute will es sich säubern. Nicht zum ersten Mal.

Ich finde es falsch, dem demonstrierenden Volk fehlendes moralisches Bewusstsein vorzuwerfen. Für sie sehen die Syrer nicht hilfsbedürftig aus. Die haben Nikes, die haben Smartphones. Die wagen es, einen wütenden Mob zu filmen. Der Polizeichef schnaubt. Für das Volk sind die Syrer Zersetzer, Zerstörer unserer Art zu leben. Sachsen zittert.

Volk ist Angst und Ignoranz und Gier: Angst vor Veränderung, Ignoranz gegenüber Leid und Gier nach dem Teller des Anderen. Volk will nicht wissen, sondern fühlt. Es fühlt sich übergangen, überfordert, bevormundet. Volk kümmert sich nicht um Friedensangebote; was soll so ein buntes Straßenfest? Was soll so eine Diskussionsveranstaltung? Volk kümmert sich nicht um Zahlen und Fakten: Alles Lügen.

Wir sollten aufhören, Volk zu sagen. Wir sind die Bevölkerung. We are the people.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.