Soulbottles: Leitungswasser für eine bessere Welt

Eine Soul Bottle (Foto: Robert Ott)

Eine soulbottles-Flasche (Foto: Robert Ott)

Auf dem tazlab im vergangenen April erblickte ich einen kleinen unscheinbaren Stand mit der Aufschrift: „Schmecken Sie den Unterschied?“ Das Testobjekt war nicht etwa fake-Fleisch oder ein Marken-Lebensmittel, sondern – Wasser. Die Frage: Wie viele Menschen schmecken den Unterschied zwischen abgefülltem Mineralwasser (Preis: ab ca. 13 Cent pro Liter) und dem Berliner Leitungswasser (Preis: etwa ein Fünftel Cent pro Liter)?

Der Stand war eine Aktion des Berliner Vereins a tip: tap, der sich für den Konsum von Leitungswasser einsetzt und im Viertel Neukölln bereits einen öffentlichen Trinkwasserbrunnen eröffnet hat. Die Ergebnisse des Blindtests nach einigen Dutzend Trinker_innen: Einem beachtlicher Teil der Probanden schmeckte das teurere Produkt nicht besser – ein Sieg für das Leitungswasser!

Es gibt einige Gründe, Leitungswasser dem abgefüllten Mineralwasser vorzuziehen. Leitungswasser ist günstiger und unterliegt in Deutschland strengen Qualitätskriterien; im weltweiten Maßstab ist die ständige Verfügbarkeit von Trinkwasser, die wir gewohnt sind, ein Privileg. Last but not least ist da das globale Müllproblem: Weltweit wird nur rund 10% allen Plastikmülls dem Recycling zugeführt – und Einweg-Wasserflaschen machen einen großen Teil dieses Müllbergs aus.

Das zu ändern, hat sich auch das Berliner Startup soulbottles auf die Fahnen geschrieben. Seit einigen Jahren verkauft das Unternehmen komplett plastikfreie und tierfreie (also vegane) Glas-Trinkflaschen mit 0,6 Liter Fassungsvermögen. Ein Euro pro Flasche gehen an die NGO Viva con Agua, die in den letzten zehn Jahren einige Aufmerksamkeit erlangen konnten mit der Message „Sauberes Wasser für Alle“.

Die soulbottles sind dabei nicht nur nachhaltig und ökologisch, sondern mit vielen verschiedenen Designs auch optisch ansprechend. So sollen die Flaschen, der Firmenphilosophie zufolge, zu jahrelangen Begleiterinnen werden. Auf der Plattform Startnext läuft zur Zeit eine Crowdfunding-Kampagne für neue soulbottles-Produkte: Das Sortiment wird erweitert um Schutzhüllen, einen Keramik-Trinkbecher und eine neue 1 Liter-Flasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.