Nachhaltigkeits-Revolution aus Schweden? „Diro“ wäscht Kleidung ohne Waschmittel

Das Swatab-Diro-System (Screenshot von swatab.com)

Das „Diro“-System von Swatab (Screenshot von swatab.com)

Wasser ist eines der Themen, an denen sich die ökologischen und sozialen Dimensionen von Nachhaltigkeit am deutlichsten kreuzen. Für viele Menschen weltweit ist der Zugang zu sauberem Wasser noch immer stark eingeschränkt. Gleichzeitig werden in vielen Schwellen- und industrialisierten Ländern vorhandene Frischwasserressourcen durch Chemikalien und Abwässer verunreinigt. Das schwedische Unternehmen Scandinavian Water Technologies, kurz Swatab, hat etwas dagegen: Ein System, dass unsere Art, Textilien zu waschen, revolutionieren könnte.

Weiterlesen

Nachhaltige Super-Socken aus recycelten Klamotten

Screenshot von osombrand.com

Screenshot von osombrand.com

Fair, vegan, bio – nicht nur nachhaltige Lebensmittel sind ein großes Thema der Stunde, sondern auch nachhaltige Kleidung. Schon mal versucht, einen veganen, fair hergestellten Schuh in der Größe 48.5 zu finden? Der vielleicht sogar optisch ansprechend ist? Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, wenn ich sage: Es ist nicht leicht.

Das Fairtrade-Klamotten-Business ist, trotz noch relativ geringer Umsätze verglichen mit den riesigen Kleidungsmarken und -händlern, viel PR und viel Überzeugungsarbeit. Es fehlt schlicht an wirklich umfassend bekannten und etablierten Standards, die eine faire Behandlung und Bezahlung von Arbeiter_innen sowie fair gehandelte Rohstoffe zweifelsfrei beweisen würden.

Weiterlesen