Absage wegen Trump: Apple entzieht US-Republikanern die Unterstützung

Donald Trump 2015 (Foto: Flickr-User <a href="https://www.flickr.com/photos/80038275@N00/">Michael Vadon</a>, Ausschnitt, Lizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/>CC BY-SA 2.0</a>)

Donald Trump 2015 (Foto: Flickr-User Michael Vadon, Ausschnitt, Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Es gehört zu den Ritualen im politischen Establishment der USA: Der Tanz um Geld, Einfluss und PR. Gerade die Präsidentschaftswahlkämpfe sind horrende teuer, und hohe Spendeneinnahmen oder besonders großzügige Unterstützungen machen regelmäßig nationale Schlagzeilen. Große Unternehmen setzen dabei traditionell auf Diversifizierung und unterstützen beide politischen Lager sowie verschiedene Kandidat_innen, um sich möglichst breite Unterstützung für ihre Anliegen zu sichern. Das ist übrigens auch in Deutschland nicht anders.

Weiterlesen

DNA-Datenspeicher: Eine Milliarde Terabyte pro Gramm

DNA-Moleküle (Grafik: Wikipedia-User Zephyris)

DNA-Moleküle (Grafik: Wikipedia-User Zephyris)

Microsoft experimentiert offenbar mit einer neuartigen und futuristischen Form von Datenspeicher: Künstlich hergestellte DNA-Moleküle. Desoxyribonukleinsäure ist Träger des Erbguts in allen Lebewesen, weswegen die Moleküle häufig als „chemische Bausteine des Lebens“ bezeichnet werden. In einer Pressemitteilung verkündete die Firma Twist Biotech vor einigen Tagen den Kauf von zehn Millionen ihrer künstlichen DNA-Moleküle durch Microsoft für Zwecke der Speicherforschung.

Weiterlesen

Microsofts Chatbot Tay ist naiv und überfordert. Was sagt das über künstliche Intelligenz?

Screenshot von tai.ai/ThingsToDo

Screenshot von tay.ai/ThingsToDo

Vor wenigen Tagen machte Microsoft Schlagzeilen mit Tay, einem Chatbot, der vor allem auf Twitter gepflegte Konversation betreiben sollte – ein Experiment in künstlicher Intelligenz. Tay ist darauf programmiert, zuzuhören, Geschichten zu erzählen und in Gesprächen dynamisch Antworten zu geben. Aufsehen erregte jedoch eher die Tatsache, dass Tay mit wenigen Tricks manipuliert werden konnte, äußerst menschenverachtende und unabgebrachte Meinungen nachzuplappern. Nach einer von Microsoft verordneten Zwangspause war Tay gestern ein zweites Mal kurz online – und erlitt prompt einen zweiten Zusammenbruch.

Weiterlesen

Microsoft kündigt Schul-Version von Minecraft an

Minecraft Education Edition (Screenshot der Seite education.minecraft.net)

Minecraft Education Edition (Screenshot der Seite education.minecraft.net)

Der überwältigende Erfolg von Minecraft war und ist eine der größten Überraschungen für die Gaming-Welt in den letzten Jahren. Als Markus „Notch“ Persson 2009 die erste Version seines Sandbox-Spiels mit 3D-Blockgrafik veröffentlichte, hätte es niemand für möglich gehalten, dass er dasselbe Projekt fünf Jahre später für fast 2 Milliarden Euro an Microsoft verkaufen würde. Die haben jetzt einen Blick darauf erlaubt, wie sie sich Minecrafts Zukunft vorstellen – nämlich unter anderem als Unterrichtssoftware in der Schule.

Weiterlesen