Retropie: Das 35-Euro-Emulationswunder für Retro-Konsolen

Die Wunderkiste: Ein Raspberry Pi Mini-Computer (Foto: Robert Ott)

Die Wunderkiste: Ein Raspberry Pi Mini-Computer (Foto: Robert Ott)

Als Freund von Retro-Videospielen – besonders der golden era von 16-Bit und 90er Jahre – habe ich eine kleine Sammlung von Konsolen und Spielen zuhause. NES, Mega Drive, SNES, N64 und auch ein paar Exoten wie das Neo Geo stehen herum und werden hin und wieder mit Freude gespielt.

Doch keine Sammlung kann wirklich vollständig sein, vor allem aus finanziellen Gründen. Um all die Perlen, Obskuritäten und sündhaft teuren Spiele, die es im Games-Universum gibt, trotzdem zu erfahren, kann man auf Emulation zurückgreifen. Ich mochte das nie so richtig: Irgendwo passierte ein emotionaler disconnect, wenn ich erst ein Programm in Windows öffnen und ein ROM aus einer Liste auswählen musste.

Weiterlesen

Sega und Brasilien: Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte

Ein Sega Mega Drive (Foto: Bill Bertram/Pixel8, Lizenz: CC BY_SA 3.0)

Ein Sega Mega Drive (Foto: Bill Bertram/Pixel8, Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Die Nachricht ist skurril genug, dass sie sogar in deutschen Medien Erwähnung fand: Das Sega Mega Drive, im kollektiven popkulturellen Bewusstsein immer ein unglücklicher Zweiter zum Super Nintendo, wird neu aufgelegt – und zwar in Brasilien. Die neue Konsole soll einen SD-Karten-Slot enthalten für ROMs von Spielen, aber auch die alten Module aufnehmen können.

Weiterlesen

Nintendo gibt einen Vorgeschmack auf die Vielfältigkeit des neuen Zelda

Die Phase der fiebrigen Vorfreude hat begonnen: Nur noch knapp ein halbes Jahr, bis Nintendo-Fans im März 2017 (voraussichtlich) die neue Konsole NX und gleichzeitig den neuen Zelda-Titel Breath of the Wild in ihren Händen halten dürfen. Seit der Messe E3 im Juni gibt es massig Gameplay-Videos, die Lust auf mehr machen, und Nintendo heizt den Hype ebenfalls an – so etwa mit kurzen Clips wie dem oben gezeigten.

Weiterlesen

Wie das N64 die Videospielwelt revolutionierte

Die Dreifaltigkeit: Super Mario 64, Goldeneye 007 und Zelda: Ocarina of Time (Foto: Robert Ott)

Die Dreifaltigkeit: Super Mario 64, Goldeneye 007 und Zelda: Ocarina of Time (Foto: Robert Ott)

Die 90er waren in Sachen Videospiele eine magische Zeit: Sie begannen (zumindest außerhalb Japans) mit den letzen Zügen des Nintendo Entertainment System und Super Mario Bros. 3 – für viele noch immer das beste 2D-Jump’n’Run aller Zeiten – und endeten mit der Konsole Dreamcast und dem unbekanntesten besten Spiel aller Zeiten, Shenmue. Segas unglückliche Bemühungen eröffneten Blicke in das neue Jahrtausend und die Zukunft der Gaming-Branche: Realismus, Open World, Internet-Multiplayer.

Als Videospiele die dritte Dimension lernten

In diesen kurzen zehn Jahren hatte 16-Bit-Gaming seine Blüte und seinen Herbst, und 3D-Spiele wandelten sich von hakelig steuerbaren, grobschlachtigen Frechheiten zu dem, was sie heute sind: Abenteuer in immersiven, realistischen oder fantastischen Welten. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hatte das Nintendo N64 – eine Konsole, die kein technisches Wunderwerk war und mit 33 Millionen Einheiten auch nicht zu den all-time Topsellern gehört. Dafür hatte das N64 etwas anderes: Drei Spiele, die die Videospielwelt für immer verändern sollten.

Weiterlesen

Nintendo geht rechtlich gegen Fan-Remake von Metroid 2 vor

Original und Fan-Remake: Ein Ausschnitt aus dem Banner von metroid2remake.blogspot.com

Original und Fan-Remake: Ein Ausschnitt aus dem Banner von metroid2remake.blogspot.com

Das Metroid-Franchise gehört zu den beliebtesten Videospielserien aus der Feder von Nintendo. Auch wenn Verkaufszahlen und popkultureller Einfluss nie so groß wurden wie bei Mario, Zelda oder Pokemon, haben speziell die 2D-Metroid-Spiele einen besonderen Platz im Herzen vieler Gamer. So auch Metroid 2, das 1991 für den Game Boy erschien.

Weiterlesen

Unknown Top 5: Super Nintendo-Spiele

Nintendo sorgt derzeit mit dem anhaltenden Retro-Hype um Mario, Pokemon und NES wohl für mehr Aufsehen als mit der unglücklichen Wii U. Kein Wunder: Für viele mittlerweile erwachsene Gamer stellen die 8- und 16-Bit-Spiele der späten 80er und frühen 90er immer noch den Zenith von Videospielkunst und -innovation dar.

Besonders die Konsole Super Nintendo (SNES) steht unverändert hoch im Kurs, beliebte Spiele sind auch bei Ebay und Co. häufig noch recht teuer. Aber es muss nicht immer Super Mario, Zelda, Metroid oder Secret of Mana sein: Sehr spielenswerte Titel gibt es auch abseits der Millionenseller, die in den globalen Popkultur-Kanon eingegangen sind. Einige von diesen Außenseitern sollen hier vorgestellt werden.

Super Bonk (a.k.a. Super B.C. Kid)

Weiterlesen

Nintendo: Die Nostalgie-Maschine in voller Fahrt

Das Nintendo Classic Mini NES (Screenshot von nintendo.de)

Das Nintendo Classic Mini NES (Screenshot von nintendo.de)

Die letzten drei, vier Jahre waren nicht einfach für den Videospielgiganten Nintendo. Hinter dem Unternehmen lag die Ära der Wii, die mit über 100 Millionen Einheiten bisher meistverkaufte Nintendo-Konsole. Mit Sport- und Fitnessspielen schufen die japanischen Entwickler eine ganz neue Zielgruppe, während Fortführungen der Megaseller-Reihen Mario und Zelda die langjährigen Fans begeisterten. Das innovative und mutige Konzept der Wii hatte sich ausgezahlt, Sony und Microsoft zogen mit eigenen motion control-Produkten nach.

Weiterlesen

Objekte der Begierde: Nintendo NX wird wohl wieder mit Speichermodulen arbeiten

Objekt der Begierde: Ein Zelda-Modul für das NES

Goldenes Zelda-Modul für das NES (Foto: Robert Ott)

Zu Nintendos neuer Videospiel-Konsole NX ist noch kaum etwas bekannt – außer, dass sie im März 2017 zusammen mit einem Zelda-Spiel launchen soll. In journalistischer Detektivarbeit hat die Webseite screencritics.co.uk jetzt jedoch starke Indizien für eine kleine Sensation zusammengetragen: Die NX wird wahrscheinlich mit Modulen als Datenspeicher arbeiten anstatt mit optischen Medien.

Weiterlesen

Nintendo wiederholt kontroversen Zug: Neues Zelda kommt 2017 zeitgleich für Wii U und neue Konsole NX

Der mit Hochspannung erwartete neue Zelda-Titel für die Wii U wird erst 2017 erscheinen. Zeitgleich wird eine Version des Spiels für den geplanten Wii U-Nachfolger NX veröffentlicht. Das geht aus einem finanziellen Statement und einem Tweet von Nintendo hervor. Zu der Konsole NX, die im März 2017 erscheinen soll, ist bisher nichts Konkretes bekannt. Das noch unbenannte neue Zelda-Spiel sollte ursprünglich Ende 2016 erscheinen.

Damit wiederholt Nintendo einen kontroversen Schachzug von vor rund zehn Jahren. Wie auch die Wii U verkaufte sich damals die Konsole Gamecube nur mäßig. Vor allem im Vergleich zum Megaseller Playstation 2 war der Gamecube Nintendos bisher größter Flop (abgesehen vom Virtual Boy). Unter anderem deswegen entschied sich die japanische Firma, das Zelda-Spiel Twilight Princess Ende 2006 zeitgleich auch für die damals brandneue Konsole Wii zu veröffentlichen.

Weiterlesen

Mario Bros. für Atari: Relikte aus einer anderen Zeit

Ein Ausschnitt aus einer Zeitschriftenwerbung für Mario Bros. auf Atari-Konsolen, 1983

Ein Ausschnitt aus einer Zeitschriftenwerbung für Mario Bros. auf Atari-Konsolen, 1983

Vor rund zwei Jahren überraschte mich meine Schwester mit einem seltsamen Geschenk: Ein alter Spiderman-Comic aus den USA. Nett gemeint, aber ich war nie ein großer Fan von Superhelden. Als ich die erste Seite aufschlug, sah ich, was sie gesehen hatte. Ein kleines, kurioses Relikt aus einer anderen Zeit, das von Aufstieg und Fall, von Umbruch und Revolution erzählt: Eine Werbung für Nintendos Mario Bros. auf Atari-Konsolen.

1982 war die Videospiel-Welt in den USA noch in Ordnung: Atari beherrschte den Markt und verkaufte Millionen von ihren 2600-Konsolen. Nintendo of America hatte ein Jahr zuvor mit Donkey Kong einen Arcade-Superhit abgeliefert und fuhr ebenfalls große Profite ein. Alle waren glücklich.

Weiterlesen