Forschungsprojekt „Elektrick“: Spray aus der Dose macht jede beliebige Oberfläche zum Touch-Sensor

Eine Beispielanwendung für das Elektrick-System (Screenshot von Youtube)

Eine Beispielanwendung für das Elektrick-System (Screenshot von Youtube)

Seit dem Siegeszug des iPhones ist Touch-Funktionalität allgegenwärtig in unserer Elektronik. Smartphones, Tablets, immer häufiger auch Laptops und Desktop-PCs wie das Microsoft Surface Studio nutzen die Technologie – die allerdings noch immer sehr kompliziert und teuer herzustellen ist. Das könnte sich jetzt ändern, denn ein US-Forschungslabor hat „Elektrick“ vorgestellt: Eine Methode, beliebige Oberflächen in Berührungs-Sensoren zu wandeln.

Weiterlesen

United Airlines provoziert einen Shitstorm biblischen Ausmaßes – jetzt auch in China

 

United Airlines hat ein PR-Problem. Erst war es relativ klein, jetzt ist es groß – so groß, dass es unter Umständen andauernde Auswirkungen auf Image und Wirtschaftlichkeit der drittgrößten Fluggesellschaft der Welt haben könnte.

Es begann gestern Abend (europäische Zeit), als erste Videos und Posts in den sozialen Medien auftauchten. Aufgrund der Überbuchung eines Fluges von Chicago nach Louisville suchte das Bordpersonal nach Freiwilligen, die für 200 US-Dollar Prämie und eine Hotelübernachtung bereit gewesen wären, auf ihre Plätze zu verzichten. United benötigte die Plätze außerdem, da eine zweite Bordcrew einen folgenden Flug erreichen musste.

Weiterlesen

Ohne Tiere, ohne Öl: MycoWorks erschaffen Leder und Kunststoffe aus Pilzen

Ein Stück Pilzleder von MycoWorks (Screenshot von Youtube)

Ein Stück Pilzleder von MycoWorks (Screenshot von Youtube)

Seit Anfang des Jahres schreibe ich regelmäßig über Politik, Kultur und Nachhaltigkeit auf diesem Blog. Der mit Abstand meistgelesene Text ist dabei überraschenderweise nicht ein politischer Kommentar oder ein hochaktuelles Netzkultur-Stimmungsbild – sondern eine Meldung über einen  lederähnlichen Stoff namens „Muskin“ aus Pilzen.

Weiterlesen

Smart-Gadget für Zuhause: Bonjour, ein intelligenter Wecker-Assistent

Self-improvement ist eines der Tech-Themen der Stunde: Neue Produkte müssen nicht nur schön sein und gut funktionieren, sondern auch den Arbeitsalltag und Privatleben optimieren. Welche Formen solche neuen Gadgets annehmen können, zeigt beispielsweise die Smart-Lampe Peak, die vor kurzem bei Kickstarter scheiterte; zu abstrakt war wohl die Idee, dass eine Lampe nur mit Farbimpulsen und Textnachrichten eine richtige „Assistentin“ sein könne.

Vielversprechender ist da Bonjour – ein smarter Wecker, der gerade ebenfalls auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter angeboten wird. Die Hersteller-Firma Holi aus Lyon in Frankreich verspricht einiges: Bonjour spricht und versteht Sprache und soll so tatsächlich viele Assistenten-Aufgaben erledigen können.

Weiterlesen

Ein Mittel gegen Sound Pollution: „Muzo“ verspricht eine persönliche Zone der Stille

Der Aufbau eines "Muzo" (Screenshot von Youtube)

Der Aufbau eines „Muzo“ (Screenshot von Youtube)

Es klingt wie Science-Fiction und die Erfüllung einiger Träume geräuschgeplagter Großstadtmenschen: Das unscheinbare, flache Gadget Muzo soll eine „persönliche Zone der Stille“ erschaffen können. Was steckt hinter diesem vollmundigen Versprechen?

Bei näherem Hinsehen ist Muzo kein Zauberwerk, sondern eine relativ gewöhnliche Mischung aus Lautsprecher und Vibrationsmotor. Angebracht an einer glatten Oberfläche soll es den Raumsound und damit das Wohlbefinden von Menschen auf drei unterschiedliche Weisen beeinflussen können.

Weiterlesen

Flybrix: Lego meets Drohnen

Eine mit Flybrix gebaute Drohne (Screenshot von Youtube)

Eine mit Flybrix gebaute Drohne (Screenshot von Youtube)

Lego ist das ursprüngliche modulare Spielzeug, und seit Lego Technik können mit den dänischen Klötzen auch durchaus fortgeschrittene Projekte realisiert werden. Spiel nach oben ist aber immer – das erkannten nicht nur die Macher der inoffiziellen elektronischen „Erweiterung“ Brixo: Unter dem Namen Flybrix gibt es jetzt auch brandneue Lego-Bausätze für Drohnen.

Weiterlesen

Google beendet Project Ara – bad news für modulare Smartphones?

Screenshot von atap.google.com/ara/

Screenshot von atap.google.com/ara/

Project Ara ist am Ende: Wie The Verge berichtet, hat Google das Vorzeige-Projekt im Bereich modulare Smartphones eingestellt – obwohl die Ara-Webseite zur Zeit noch verspricht, im Herbst 2016 Entwickler-Muster zu verschicken. Ara basierte auf dem visionären 2013er Phonebloks-Konzept des Holländers Dave Hakkens und war Fokuspunkt vieler Hoffnungen in der modular tech-Szene.

Weiterlesen

iPhone 7: Netzwelt macht sich lustig über fehlenden Kopfhöreranschluss

Gestern wurde das iPhone 7 mit der üblichen reveal-Show angekündigt. Überraschungen gab’s keine: Besseres Kamera-System, besseres Display, besserer Prozessor, wasserdicht. All das war vorher bereits bekannt. Dass trotzdem ein solches Aufhebens gemacht wird um ein paar Neuerungen, sorgte schon im Vorfeld der Veranstaltung für Spott:

How Apple’s iPhone 7 reveal will play out today

Deutlich mehr reiben sich User_innen und Kritik aber an der fragwürdigen Entscheidung, den analogen Kopfhöreranschluss zu entfernen. Eine der offiziellen Begründungen – jetzt sei das iPhone wasserdicht – sorgt für Kopfschütteln, da sehr viele wasserdichte Android-Smartphones mit der Buchse auskommen. Den neuen drahtlosen AirPods-Kopfhörern wird vorhergesagt, dass sie aufgrund ihrer Größe tendenziell leicht verloren gehen könnten.

Weiterlesen